Suchmaschinenoptimierer

Autor: Klaus Huber · Zuletzt aktualisiert: 29/12/2022

Was macht ein Suchmaschinenoptimierer?

Ein Suchmaschinenoptimierer ist darauf spezialisiert, im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Webseiten und Onlineshops in ihrem Ranking bei Suchmaschinen für bestimmte Keywords zu verbessern. Dies führt zu einer besseren Auffindbarkeit der Webseite und höheren Besucherzahlen.
Suchmaschinenoptimierer, SEO Optimierer
Suchmaschinenoptimierer können sowohl eigene Mitarbeiter sein, die sich zu SEO-Profis ausbilden, als auch externe Freelancer oder spezialisierte Agenturen – wie MAXXmarketing.

Was sind die Aufgaben eines Suchmaschinenoptimierers?

Die Aufgaben eines Suchmaschinenoptimierers sind sehr umfangreich und lassen sich grob in On-Page Maßnahmen und Off-Page Maßnahmen aufteilen.
Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass Suchmaschinenoptimierung keine kurzweilige Aufgabe ist, sondern ein Prozess.
Gute Suchmaschinenoptimierer beginnen mit umfangreichen Analyse- und Planungsmaßnahmen, wobei das anfängliche Ziel die Entwicklung einer SEO Strategie ist. Es werden Keywords analysiert und recherchiert, die Konkurrenz genau untersucht, On-Page und Off-Page Maßnahmen geprüft, Backlinks analysiert und vieles mehr. Häufig sind es viele kleine Maßnahmen, die kombiniert für den nachhaltigen Erfolg einer Webseite oder eines Onlineshops im Google-Ranking sorgen.
  • Analyse und Planung
  • Festlegung einer SEO Strategie
  • Durchführung der SEO Maßnahmen (langfristig)

Warum sind Suchmaschinenoptimierer wichtig?

Professionelle Suchmaschinenoptimierer sind für Unternehmen wichtige Partner geworden. Wegen immer mehr zunehmendem Konkurrenzdruck in den oberen Rankings der Suchmaschinen wird es immer schwieriger, sich als Webseite oder Onlineshop eine gute Rankingposition zu erarbeiten. Suchmaschinenoptimierung ist für Unternehmen der kosteneffizienteste Marketingkanal, da es sich um kostenlosen und nachhaltigen Traffic handelt. Onlineshops und Webseiten in den oberen drei Positionen ziehen knapp 60% der Webnutzer auf ihre Seite.
Wenn ein Suchmaschinenoptimierer gute Arbeit geleistet hat, profitiert Ihr Unternehmen nicht nur monetär durch mehr Anfragen und Verkäufe, sondern auch durch ein besseres Image, mehr Glaubwürdigkeit und Vertrauen von Kunden durch eine gute Auffindbarkeit Ihres Webauftritts im Internet.

Wie wird man Suchmaschinenoptimierer?

Grundsätzlich kann jeder Suchmaschinenoptimierer werden, wenn er sich die nötigen Kenntnisse aneignet. Dies mag einfach klingen, jedoch existieren derzeit weder eine Ausbildung noch ein Studiengang in Suchmaschinenoptimierung.
Als Neuling im SEO verbringt man unzählige Stunden damit, sich die notwendigen Kenntnisse anzueignen. Echte SEO Profis sind oft seit den Anfängen der Suchmaschinen mit dabei und bringen einen Erfahrungsschatz mit, wovon Unternehmen enorm profitieren können.
Daher sollte man genau abwägen, ob man sich selbst in SEO ausbildet oder einen erfahrenen Profi engagiert.
Welche Kenntnisse braucht man als Suchmaschinenoptimierer?

  • Analysefähigkeit: Analyse und Verständnis komplexer Kennzahlen, Keywords, Backlinks, etc.
  • Strategisches Denken: Herausarbeitung und Implementierung einer geeigneten SEO Strategie
  • SEO-Fachkenntnisse: Kenntnisse der On-Page und Off-Page Maßnahmen, Usability und Content Marketing
  • Technische Grundkenntnisse: Technisches Verständnis in den Bereichen HTML, JavaScript, CSS und PHP ist empfehlenswert
  • SEO-Tool Kenntnisse: Erfahrung mit den wichtigsten SEO-Tools wie SISTRIX, Searchmetrics, Google Search Console, Screaming Frog, usw.
Einige Unternehmen versuchen, einen SEO Experten fest anzustellen oder einen Mitarbeiter auszubilden. Dies kann zum Erfolg führen, wenn das Unternehmen diese Mitarbeiter über längere Zeit im Unternehmen halten kann. Denn echte Profis sind rar und genießen eine hohe Nachfrage, wodurch die Versuchung groß ist, in eine besser bezahlte Stelle zu wechseln oder sich selbstständig zu machen. Zudem ist ein interner SEO Profi teuer, da viel Geld in dessen Ausbildung, stetige Weiterbildung und professionelle SEO Tools investiert werden muss.
Viele erfolgreiche Unternehmen setzen auf spezialisierte SEO Agenturen, die mit ihrem Know-how und jahrelanger Erfahrung auf nachhaltige Ergebnisse zielen. Angebote von einmaligen SEO Maßnahmen, vor allem von Full-Service-Agenturen, entpuppen sich oft als Bauernfänger und sollten zunächst kritisch geprüft werden. SEO ist ein langfristiger Prozess, denn weder Google noch die Konkurrenz schlafen nicht – stetige Google-Updates zwingen auch erfahrene SEO Profis dazu, sich stetig zu verbessern.

Was kann man als Suchmaschinenoptimierer verdienen?

Die meisten Suchmaschinenoptimierer sind in SEO Agenturen tätig. Üblicherweise bilden SEO Agenturen ein Team mit einem SEO Profi an der Spitze, der über umfassendes Know-how und jahrelange Erfahrung verfügt. Als Angestellter verdient man abhängig von Wissensstand und Erfahrung durchschnittlich 39.600€, wobei Senior SEO Experten und Führungskräfte weit über 50.000€ im Jahr verdienen können.
Teilen?
Facebook Whatsapp linkedin E-Mail question
Fragen &
Antworten
Danke!

Du hast eine Frage zum Artikel?

Die Daten werden ausschliesslich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage genutzt.